Wien

Wien, Herrengasse 11-13

1998 – 2005 Die bis 1996 als Amtshäuser der NÖ Landesregierung genutzten Bauten der Wiener Innenstadt wurden generalsaniert und werden heute als Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten und als Veranstaltungszentrum genutzt. Das Gebäude Herrengasse 11 wurde 1846 / 47 nach den Plänen von Paul Sprenger bereits als Verwaltungsgebäude errichtet, natürlich in der für damalige …

Wien, Herrengasse 11-13 Weiterlesen »

Palais und Kunstraum NÖ

2002 – 2004 Im Anschluss an die Revitalisierung und bauliche Instandsetzung der beiden Häuser in der Herrengasse in Wien wurde im Haus Nr. 13, dem ehemaligen Landhaus der niederösterreichischen Stände im Erdgeschoß der Kunstraum Niederösterreich und im 1. Obergeschoß das Palais Niederösterreich mit den historischen Sälen als Veranstaltungszentrum eingebaut. Der Kunstraum Niederösterreich ist ein großer neutraler …

Palais und Kunstraum NÖ Weiterlesen »

Dom- und Diözesanmuseum

2008 – 2009 Das 1933 gegründete Museum hat seinen Ursprung in der Reliquiensammlung des Stephansdomes, die von Herzog Rudolf IV angelegt wurde. Es beherbergt neben den Reliquien wertvollste mittelalterliche und barocke liturgische Gerätschaften, mittelalterliche Skulpturen und gotische Tafelbilder aus dem Gebiet der Erzdiözese Wien. Die aus dem Nachlass von Msgr. Mauer hervor gegangene Otto-Mauer-Sammlung, welche …

Dom- und Diözesanmuseum Weiterlesen »

ÖNB Herrengasse 9

2001 – 2005 Das ehemalige Barockpalais Clary-Aldringen beherbergt heute drei bedeutende Sammlungen der Österreichischen Nationalbibliothek: die Sammlung für Plansprachen, die einzigartige Sammulng von Globen und die Musiksammlung. Dazu wurde das Gebäude umfassend revitalisiert, die Gebäudesubstanz statisch verbessert und die Gebäudetechnik komplett erneuert. Für die Unterbringung der vollklimatisierten Magazinsflächen erfolgte eine zweigeschoßige Unterkellerung des barocken Traktes …

ÖNB Herrengasse 9 Weiterlesen »

Siemens Forum Cafe

1998 – 2000 Das im 3. Bezirk beheimatete Siemens Forum Wien wurde mit einem zweigeschossigen Café ergänzt. Dieses ist sowohl als Internet-Café für die Mitarbeiter und Gäste, als auch als Präsentations- und Veranstaltungsbereich konzipiert und daher mit Projektionstechnik ausgestattet. Die Glas-Fassade ist zu diesem Zeitpunkt Wiens größte Projektionsfläche, gedacht für die Projektion von Filmen, Videokunst, Internet …

Siemens Forum Cafe Weiterlesen »

Erzdiözese Wien Dachausbau

2004 – 2008 Der unter Denkmalschutz stehende Zwettlerhof bildet zusammen mit dem Erzbischöflichen Palais die südseitige Begrenzung des Stephansplatzes. Eine zweite Hauptansicht richtet sich gegen die schmale Wollzeile, dazwischen liegt der rechteckige, über je zwei Durchgänge erschlossene Hof mit Geschäften, der täglich von vielen Passanten frequentiert wird. Nach einer Aufstockung samt Dachausbau in den sechziger …

Erzdiözese Wien Dachausbau Weiterlesen »

Globenmuseum Wien

2004 – 2005 Im Anschluss an die Revitalisierung des barocken Palais Mollard wurde die Neuaufstellung des Globenmuseums der Österreichischen Nationalbibliothek realisiert. In den teils denkmalgeschützten Räumen wurden Vitrinen eingebaut, die teilweise ein Betrachten der Objekte von allen Seiten ermöglicht. Die Unterbringung erfolgte unter sehr engen konservatorischen Bedinungen. Während ein Raum Vitrinen enthält, die jeweils privaten …

Globenmuseum Wien Weiterlesen »

Siemens Forum Wien

1994 – 2001 Die erste Bauetappe (bis 1996) beherbergt auf ca. 1750 m² Nutzfläche das firmeneigene interaktive Museum, zugleich modernst ausgestatteter Konferenzbereich (siehe Ausstellungen). Das Gebäude ist einerseits Wiens erstes interaktives Museum, bei dem der eingeloggte Besucher als Teil der Ausstellungsinstallation mehrmals aktiv angesprochen wird, andererseits ein dreigeschossiger, durch seine High-Tech-Ausstattung für unzählige Veranstaltungsarten verwendbarer …

Siemens Forum Wien Weiterlesen »

MAM Bürohaus Wien

1999 – 2001 Aus dem Ergebnis eines geladenen Wettbewerbs entstand ein Bürohaus mit einem Neubautrakt und einem revitalisierten ehemaligen Gewerbetrakt im Hof. Kombibüro, Pausenzonen am Dach und im Hof, Nutzungen eines Erdkollektors für Kühlung und Heizung, Tiefgarage und modernste, lichtdurchflutete Bürozonen sind die wesentlichsten Merkmale dieses Projektes. Die nach einem Büro-Ausbauraster geplante Gebäudestruktur erlaubt unterschiedlichste …

MAM Bürohaus Wien Weiterlesen »