Philosophie

Architektur umfasst bei uns nicht nur Gebäude,
sondern Räume, in denen Geschichte und Geschichten ablaufen.

 Wir befassen uns seit Jahren mit Ausstellungen und Museen,
dem Bauen für betagte Menschen, dem Büro als Thema für Gebäude und Alltag und den privaten Räumen.

Ein Schwerpunkt liegt im Bereich der Denkmalpflege,
von der Fassadenrestaurierung bis zur Objekt-Revitalisierung,
von der Baubetreuung bis zur Redaktion einer Schriftenreihe.

Historische Architektur ist für uns kein Korsett, sondern Anreiz für zeitgemäße Lösungen.

 

Gerhard Lindner, Architekt

Absolvent der HTBLA Linz, Architekturstudium an der TU Wien, 1980 Diplom (bei A. Schweighofer), 1979 Sommerakademie Salzburg (Klasse H. Hollein), Praxis bei Hermann Czech, Anton Schweighofer, Sepp Müller, 1982-86 Univ. Assistent an der TU Wien, 1985-88 Lehrauftrag für Angewandte Planungsmethodik, seit 1987 eigenes Architekturbüro

1993-97, 99- Vorstandmitglied bei ORTE-architekturnetzwerk niederösterreich, 2001- 2005 Vorstandsvorsitzender, seit 2006 Vorsitzender Gestaltungsbeirat NÖ Wohnbauförderung, seit 1987 Redaktion der Schriftenreihe Denkmalpflege in Niederösterreich

1979 Friedrich Maximilian Welz Preis (Sommerakademie Salzburg), 1994 Stadt- und Dorferneuerungspreis (Revitalisierung Hildegard von Bingenschule Wiener Neustadt), 1997 Joef Binder Award (Auszeichnungen für Ausstellungsprojekte Horn, Wiener Neustadt und Siemens Forum Wien), 1999 Auszeichnung “Vorbildliche Bauten in NÖ” für Pilgersaal Kleinmariazell, 2001 Stadt- und Dorferneuerungspreis (Pilgersaal Kleinmariazell), 2003 NÖ Holzbaupreis für Revitalisierung und Zubau Schloß Reichenau, 2005 Stadt- und Dorferneuerungspreis (Konzerthaus Weinviertel – Jugendstilsaal Ziersdorf), 2006 Kulturpreis der Stadt Baden, 2009 Auszeichnung “Vorbildliche Bauten in NÖ für Revitalisierung Kunsthaus Horn, 2011 “Goldene Kelle” für Neubau Gemeindezentrum Eichgraben, 2012 Kulturpreis des Landes NÖ für Revitalisierung Badhaus in Baden, 2013 Steiermärkischer Holzbaupreis für Stadl G´schlössl Murhof