Projekte

  • MHBad-1
  • MHBad-9
  • MHBad-17
  • MHBad-18
  • MHBad-21
  • MHBad-4
  • MHBad-25

Marienheim Baden

2004 – 2010

Das vor rund 50 Jahren ursprünglich als Kloster mit angeschlossenem Kindergarten und Altenheim errichtete Gebäude wurde generalsaniert und mit einem Zubau erneuert. Aus Gründen der Bebauungs-Widmung blieb die große Baumasse im Umriss erhalten, der 3-geschoßige Zubau erfolgte in Richtung Süden.

Die heutige Nutzung umfasst ein Pflegeheim mit 5 Wohngruppen und daran angeschlossen 21 betreute Wohnungen. Den Wohnungen vorgelagert sind teilw. breite Gänge, die als Aufenthaltsräume mit Nachmittagssonne genutzt werden können. Konstruktiv wurde das Gebäude entsprechend der ökonomischen Vorgabe konventionell errichtet, ein Niedirgenergiestandard vorausgesetzt. Die einfache Putzfassade mit fast flächenbündig sitzenden Fenstern ist mit verkleidenden Flächen belebt, im Erdgeschoß mit einem Holzspalier, im Obergeschoß mit farbigen Eternitplatten und Balkonbrüstungen aus buntem Glas. Die bestehende historische Kapelle wurde denkmalpflegerisch restauriert und der Altarbereich neu gestaltet.

Der Abbruch des Kindergartens ermöglichte die Anlage eines großen Gartens für die Bewohner, mit Spazierweg, Sitzplätzen und einem Therapiegarten. Da das Haus während der Erneuerung teilweise in Betrieb blieb erfolgte die Abwicklung in 2 Bauetappen.

Mitarbeiter
Anett Eisenberger, Peter Turner, Martina Lindner

Partner für den Bereich Statik, Haustechnik und Bauphysik
iC consulenten ZT GmbH, Wien

Nutzfläche 6.500 m2

Bauvolumen netto Euro 10,4 Mill.

Foto
Gerhard Lindner

 

Standort

Baden, Weilburgstraße 27-29

Bauherr

CaSa Sozialeinrichtungen gGmbH