Projekte

LPPH Wallsee

2002 – 2005

Das Projekt ist das Ergebnis eines Wettbewerbes für ein neues Landespflegeheim mit 102 Pflegebetten.
Das Raumprogramm umfasst neben den 3 Stationen die Wirtschaftsbereiche mit Küche, Verwaltung, Werkstätte, Wäscherei, als auch Allgemeinbereiche mit Kapelle, Cafe, Therapieräume, Friseur und Fußpflege.

Das Wesentliche des Projektes ist die Teilung jeweils einer Station in 3 Kleingruppen, in denen jeweils um einen Wohnbereich mit vorgelagerter Terrasse die Zimmer herum angeordnet sind. Damit ist die Betreuung in kleinen überschaubaren Wohngruppen möglich. Die Schwesterneinheit liegt je Stockwerk zentral im Gebäude, angebunden an die vertikale Erschließung, die vom Eingangsniveau mit den zentralen Versorgungseinrichtungen über die 3 Stationsebenen reicht.

ohne die wirtschaftlichen Vorteile des großen Hauses aufgeben zu müssen. Aus dieser kleeblattförmigen Raumgruppierung entwickelt sich ein Grundriss, welcher kleine, individuell besetzte Wohneinheiten, und trotzdem die wirtschaftlichen Vorteile eines großen Hauses bietet.

Mitarbeiter
Tim Wippich

Partner für den Bereich Ausschreibung, ÖBA und Bauphysik
iC consulenten ZT GmbH

Statik
Rudolf Schneider, Amstetten

Haustechnik
Haustechnik Planungsges.m.b.H., Wien

Nutzfläche 6.600 m2

Bauvolumen netto Euro 11,5 Mill

Foto
Gerhard Lindner

 

Standort

Wallsee, St. Severinstraße 32

Bauherr

Amt der NÖ Landesregierung