Projekte

  • Bild03
  • Bild06
  • Bild13
  • Bild07
  • Bild08
  • Bild09
  • Bild10
  • Bild11
  • Bild14
  • Bild15
  • Bild16
  • Schnitt

MAM Bürohaus Wien

1999 – 2001

Aus dem Ergebnis eines geladenen Wettbewerbs entstand ein Bürohaus mit einem Neubautrakt und einem revitalisierten ehemaligen Gewerbetrakt im Hof.

Kombibüro, Pausenzonen am Dach und im Hof, Nutzungen eines Erdkollektors für Kühlung und Heizung, Tiefgarage und modernste, lichtdurchflutete Bürozonen sind die wesentlichsten Merkmale dieses Projektes. Die nach einem Büro-Ausbauraster geplante Gebäudestruktur erlaubt unterschiedlichste Bürokonzepte (Kombi, Gruppe, Zelle) bei immer bester Belichtung und Wirtschaftlichkeit.

Vor allem das Haustechnikkonzept in Verbindung mit einer Stahl-Stahlbeton-Konstruktion ist innovativ und erstmalig in Wien. Die über den Erdkollektor konditionierte Außenluft wird für die Aktivierung der massiven Bauteile (Decken) benutzt, bevor sie in die Büros über den Doppelboden eingeblasen wird. Die zuvor durchgeführte Gebäudesimulation wurde durch die gemessenen Daten bestätigt.

Mitarbeiter
Thomas Vielnascher, Peter Turner

Statik
Gmeiner Haferl Tragwerksplanung KEG, Wien

Haustechnik
Rucker Consulting GmbH, Patrick Jung

Nutzfläche 1.400 m²

Bauvolumen netto Euro 3,5 Mill.

Kommentare
Die Presse (AZW)

Foto
Gerhard Lindner

 

Standort

Wien, Lorenz Mandl Gasse 50

Bauherr

MAM Babyartikel GesmbH